Gesichtsreinigung ohne Chemie

DIY Gesichtsreinigung & Zero Waste

Lesezeit 3 Minuten

Saubere und gepflegte Haut ist für mich ein absolutes Muss. Auf chemische Produkte will ich dafür aber auf keinen Fall zurückgreifen. Dankenswerter Weise reagiert meine Haut auf Reinigungstücher und co. mit roten Flecken – so gerate ich gar nicht erst in Versuchung.

Eine Möglichkeit der Gesichtsreinigung hat sich bei mir in den letzten Jahren besonders bewährt. Sie ist schnell, effektiv und kostengünstig. Sie schadet weder der Haut noch der Umwelt. Im Gegenteil, die Haut wird strahlend und wirkt feinporiger!

 

 

 

Was ist das Geheimnis?

Ganz simpel: Es gibt keins. Die Paste besteht aus lediglich zwei altbewährten Zutaten – aus Natron und aus Honig.

Honig hat eine desinfizierende und nährende Wirkung. Er enthält Mineralien, Spurenelemente und Vitamine, wodurch die Haut genährt und gepflegt wird.

Natron ist basisch und wirkt antibakteriell. Man kann ihn daher sehr gut zur Hautpflege verwenden und noch auf andere Arten einsetzen.

Eine Kombination aus Honig und Natron ist also simpel, aber einfach unschlagbar gut!

 

Das Rezept für die Paste:

50 g Natron

Etwa 1 TL Honig

 

Den Honig sanft erwärmen (bitte nicht über 40 Grad, sonst gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren!) und mit dem Natron vermengen. Die Paste in einen verschließbaren Behälter geben.

Die Anwendung:

Etwa einen Daumennagel großes Stück Paste entnehmen und mit etwas Wasser in der Handfläche anlösen. Auf Gesicht, Hals und Dekolletee auftragen und mit lauwarmem Wasser und einem weichen Lappen abspülen. Anschließend die Haut mit einem leichten Gesichts Öl pflegen.

Die Paste peelt die Haut auch direkt, weswegen ich sie nicht zu häufig (etwa zwei Mal pro Woche) anwende. Dadurch hält sich die Paste bei mir lange. Sie verändert nach dem Abkühlen des Honigs ihre Farbe, aber das ist kein Zeichen, dass sie schlecht wird. Sie ist mir noch nie schlecht geworden, aber schließlich hält Honig ja auch eine kleine Weile….

 

 

Und die Kosten?

 

50 g Natron kosten etwa 30 Cent.

Den Honig würde ich bei 20 Cent ansetzen.

Somit kostet die Paste 50 Cent.

Bei mir hält diese Portion in etwa 3 Monate vor.

 

Ich freue mich über Eure Kreationen und Rückmeldungen und vor allem viel Spaß bei Nachmachen!

 

 

Eure Hannah

 

Hannah

Die Autorin

“Hi! Ich bin Hannah: 

Chaotin, Mama, Ehefrau, Selbstständige und überaus neugierig. Ich gehe seit einigen Jahren meinen Weg zum Zero Waste und möchte euch von meinen Erfahrungen erzählen.”

Autorin bei FREIRAUMREH

“Freundin, Herzensschwaegerin, Mama meiner wundervollen Nichten, Familie, Liebster Gluecksfall!” Kim

Wusstest du, dass Hannah einen Etsy-Shop hat? Dort findest du passende Produkte zu Ihren Blogbeiträgen.