Schluss mit Garderobenleichen: 5 Tipps um Fehlgriffe beim Kleiderkauf zu vermeiden

Lesezeit 4 Minuten

Schluss mit Garderobenleichen: 5 Tipps um Fehlgriffe beim Kleiderkauf zu vermeiden

Der nützliche Kleiderschrank ist übersichtlich, praktisch und wunderschön. Er enthält ein Outfit für jede Gelegenheit und jede Laune – und muss dabei nicht überquellen. Kombiniere klug und eröffne Dir damit unendliche Möglichkeiten mit verschiedenen Styles aus wenigen Stücken. Schön, wer seine Garderobe und vor allem sein Shoppingverhalten im Griff hat.

Fakt ist aber auch, dass Shoppen nachweislich Glückshormone auslöst. Daher erliegen wir oft der Versuchung bunter Schaufenster und den Verlockungen der ständig wechselnden Mode. Ein Fehlkauf, das rausgeworfene Geld und das schlechte Gewissen über ungetragene Kleidung jedoch können so manchen Endorphinrausch wieder zunichte machen. Sei Dir deshalb bewusst darüber, was Fehlkäufe und Garderobenleichen für Deinen Alltag, Deinen Geldbeutel und die Umwelt bedeuten. Heute bekommst Du 5 Tipps zum Vermeiden von Garderobenleichen und zur Erhaltung Deines sinnvollen Kleiderschranks:

1. Halte Dich strikt an: T-Shirt um T-Shirt, Kleid um Kleid…

Sollte einmal eines der Lieblingsteile aus Deiner Garderobe der Brombeerhecke im Garten zum Opfer fallen oder wegen Brandlöchern nur noch als Putzlappen dienen können, dann gilt: Ersetze stets ein ausgedientes Teil mit einem neuen, statt Deine Garderobe ständig unkontrolliert zu erweitern. Damit setzt Du Dir selbst eine Grenze für die Anzahl der benötigten Stücke. Außerdem wird Dich diese Regel dazu bringen, einmal mehr über das nachzudenken, was Du kaufen möchtest.

2. Gehe niemals hungrig shoppen

Mit Heißhunger auf Süßes in den Supermarkt oder zum Bäcker zu gehen, ist selten eine gute Idee. Genau so solltest Du es vermeiden, in letzter Minute vor einem festlichen Anlass oder im Nachgang eines akuten Kleiderschrank-Frusterlebnisses shoppen zu gehen. Nichts verführt zu mehr Fehlkäufen als solche Handlungen im Affekt. Dabei ist das schmutzige Lieblings-T-Shirt im Wäschekorb noch kein Grund für Kaufwut. Sorge dafür, dass Du genau die richtige Menge an Basics hast und sie nicht unnötig oft wäschst.

3. Hol Dir eine zweite Meinung

Die beste Freundin oder ein Personal Shopper können Dir viel von der Unsicherheit nehmen, die einem manchmal die Kaufentscheidung vermiesen kann. In der Umkleidekabine kann ein Kleid noch richtig toll aussehen, während man zu Hause – in natürlichem Licht und relastischer Umgebung – schon ganz anderer Meinung ist. Die Freundin mit einem Auge für Mode und Stil kann Dir sofort ehrliches Feedback geben. Auch die Investition in ein paar Stunden mit einem persönlichen Shopper kann sich lohnen. Ein guter Berater erzählt Dir gerade heraus, welche Deiner Lieblingsfarben Dir auch als Kleidung gut stehen und wie Du das Gefühl vermeidest, Deine vermeintlichen Problemzonen ungewollt hervorzuheben. Denk daran: Die endgültige Kaufentscheidung triffst immer Du selbst.

4. Leih Dir was Besonderes

Du bist zu einer Hochzeit mit festlichem Dresscode eingeladen, aber ein langes Abendkleid war noch nie Teil Deiner Garderobe? Dann wirst Du es wohl auch nach diesem Anlass nie mehr tragen. Leih es Dir deshalb einfach. Im Netz findest Du zahlreiche Services auf denen Du Kleidung für besondere Anlässe, aber auch Klamotten für Job und den modernen Freizeitlook finden kannst. Ein paar Tipps, wo du festliche Kleider ausleihen kannst, haben wir  HIER  für dich.

5. Gib ungebrauchte Teile innerhalb von 14 Tagen zurück

Du warst shoppen und ein hübsches Teil hat es Dir angetan. Der Style war modern, der Preis günstig oder Dir war in diesem Moment einfach mal danach – zu Hause ist aber noch eine Woche später das Preisschild dran. Wer auch nach den üblichen 14 Tagen Rückgaberecht das neu erstandene Kleidungsstück noch nicht ein einziges Mal getragen hat, kann es getrost zurückgeben und damit seine Fehlentscheidung sofort rückgängig machen.

Immer noch in unbändiger Kauflaune? Manchmal ist uns die Vernunft egal und wir brauchen – koste es, was es wolle – einfach mal eine Portion Glückshormone. Tobe Dich dann auf dem Flohmarkt oder im Second-Hand-Laden aus. Hier kostet Dein Kaufrausch weder Dich noch die Umwelt ein Vermögen.

Wenn es doch ein Neukauf sein soll, achte auf eine faire und umweltschonende Herstellung. Schau gerne mal in unserem FREIRAUMREH Shop vorbei. Unsere Kleidungsstücke lassen sich gut kombinieren und sind ideal für eine Capsule Wardrobe.

Anja

Gast-Autorin

“Hej! Ich bin Anja..

..und wohne mit meiner kunterbunten Patchwork-Familie in Dänemark, bei den glücklichsten Menschen der Welt. Vielleicht liegt es daran, dass sie es sich ständig gemütlich machen und alles etwas entspannter sehen. Hier schreibe und übersetze ich deutsch und dänisch, versuche mich am eigenen Gemüsegarten und nachhaltiger Mode aus der eigenen Nähmaschine..“

Gast-Autorin bei FREIRAUMREH

Besucht unseren Onlineshop, für luftig leichte Fair Fashion Frühlingsgefühle: